Wie kann ich Gluten vermeiden und effektiv mein Wunschgewicht erreichen ?

RPC News   •   September 7, 2018

Fotolia_77895806

Abnehmen mit Gluten

Wie sie Gluten in der Ernährung weglassen – und damit effektiv ihr Wunschgewicht erreichen

Was ist Gluten eigentlich?

Gluten ist ein Klebereiweiß, welches in Getreide wie Weizen, Roggen, Gerste und Dinkel vorhanden ist. Es sorgt dafür, dass das Getreide beim Backen von beispielsweise Brot oder Kuchen zusammengehalten wird.

Es gibt Menschen, welche an einer Glutenunverträglichkeit leiden. Diese nennt man Zöliakie. Dabei kann es zu einer entzündlichen Erkrankung des Darms durch den Verzehr von Getreide kommen, weshalb die erkrankten Menschen auf eine Nahrungsumstellung angewiesen sind. Auch im Kampf gegen Diabetes spielt das Klebereiweiß eine wichtige Rolle. Es ist nämlich nachgewiesen, dass es den Insulin Spiegel im Körper negativ beeinflusst. Strebt man eine Vermeidung Diabetes an, empfiehlt es sich daher, die Aufnahme einzuschränken, auch wenn man noch nicht von einer Krankheit betroffen ist. Dabei ist zu beachten, dass es verschiedene Diabetes Typen gibt und nicht in jedem Fall liegt die Ursache der Erkrankung in der Nahrungsaufnahme.

Glutenfrei – der neue Trend

Neben der Zöliakie glauben viele, an einer leicht ausgeprägten Unverträglichkeit des Glutens zu leiden und Darmprobleme oder zunehmendes Gewicht darauf zurückführen zu können. Es ist schwer, dies wirklich nachzuweisen und man kann letztendlich nur durch das Ausprobieren einer veränderten Ernährungsweise herausfinden, ob etwas dran ist an der Theorie.

In den USA, aber mittlerweile auch in der Schweiz, ist es ein neuer Trend, eine Ernährung ohne das Klebereiweiß anzustreben um somit abnehmen zu können. Zahlreiche Diäten berufen sich daher auf eine Glutenfreie Ernährung. Doch wie sieht diese aus?

Glutenfreie Ernährung für Anfänger

Es ist gar nicht so einfach, das Klebereiweiß im Alltag zu vermeiden, vor allem, wenn man wie hierzulande üblich am liebsten Brot, Pasta und andere Lebensmittel aus der Backwarenabteilung täglich verzehrt. Doch zum Glück gibt es für die Übergangszeit eine große Bandbreite an glutenfreien Lebensmitteln von Backwaren, über Nudelvariationen bis hin zu Süßigkeiten. Ob eine Ernährungsumstellung auf diese Art sinnvoll und gut für die Gesundheit ist, ist jedoch fragwürdig. Sinnvoller wäre es, die glutenenthaltenden Nahrungsmittel auf dem Speiseplan zu ersetzen – nämlich durch Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte. Dass diese Ernährungsform gesund ist, weiß man intuitiv selbst. Und auch abnehmen kann man mit dieser abwechslungsreichen Nahrungsaufnahme am leichtesten.

Morgens frische Brötchen? Sie kann man ersetzen durch ein leckeren Müsli auf Basis von Haferflocken oder gepufftem Amaranth. Mit Früchten bekommt man so schon die erste Portion Obst. Statt abends Brötchen zu belegen, kann man sich eine Portion Kartoffeln vorbereiten. Sie schmecken ebenso zu Käse oder Quark. Am besten ist es immer noch, sich etwas zuvor Gekochtes von zuhause mitzunehmen, wenn man plant, auswärts zu essen. Und für alle weiteren Fälle lässt sich nur sagen: Ausnahmen bestätigen die Regel. Eine Ernährungsumstellung macht übrigens besonders Spaß, wenn man sie gemeinsam durchführt.

Eine Ernährungsumstellung ist nur der erste Schritt zum Erreichen des Wunschgewichtes, gerne berät Sie unser Personal Trainer Team in Zürich.

Natürlich ist damit nicht alles getan. Möchte man wirklich Gewicht verlieren, so spielt auch die Bewegung eine wichtige Rolle, damit sich nicht nur die Muskeln des Körpers abbauen und die Fitness erhalten bleibt. Eine ausreichende Bewegung lässt sich gut in den Alltag integrieren. Dafür muss man nur einmal das Auto stehen oder die Bahn fahren lassen und alle möglichen Wege zu Fuß oder mit dem Rad zurücklegen. Die frische Luft regt nebenbei noch den Kreislauf an und sorgt für die Verbrennung von Kalorien. Ein abendlicher Spaziergang nach der Arbeit kann genau so erholsam sein wie das Ansehen eines Filmes beim gemütlichen Sitzen auf der Couch. Aktiv kann der Körper gut entspannen und der Appetit auf Gesundes wird wie von selbst angeregt.

Fällt diese Integration in den Alltag zu schwer, lässt sich natürlich auch ein Personal Training machen. Dies kann helfen, den “inneren Widerstand” zu überwinden und in die aktive Erholung zu kommen. Ein Personal Trainer kann nebenbei auch zu Fragen der Ernährungsumstellung und weiteren Aspekten einer gesunden Lebensweise beraten.

  • Reduzierung Insulinspiegel

  • Gesundheit

  • Abnehmen und Vermeidung von Allergien

By |2018-12-29T13:40:47+00:00September 7th, 2018|Ernährung, Gluten|